Strict Standards: Declaration of KHttpUri::set() should be compatible with KObject::set($property, $value = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/koowa/http/uri.php on line 450

Strict Standards: Declaration of KHttpUri::get() should be compatible with KObject::get($property = NULL, $default = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/koowa/http/uri.php on line 450

Strict Standards: Non-static method JLoader::register() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/cache.php on line 19

Strict Standards: Declaration of JCacheStorage::get() should be compatible with JObject::get($property, $default = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/storage.php on line 173

Strict Standards: Non-static method JLoader::register() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/document/document.php on line 19

Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186
Samstag, 31. Juli 2010

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Werbung


Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186

Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186

Samstag, 31. Juli 2010

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dieses Jahr geht es nicht ins Ausland. Bei uns hat sich im ersten Halbjahr 2010 viel geändert: wir haben ein neues Haus gekauft, sind umgezogen und Annemarie hat wieder einen Job. Letzteres ist mit einem halben Jahr Urlaubssperre verbunden. Sie kann also diesen Sommer nicht wegfahren. Für die Kinder und mich stand nun zur Wahl, zuhause zu bleiben, oder ohne Annemarie wegzufahren. Wir haben uns für die zweite Alternative entschieden, bleiben jedoch im Land. Schließlich haben die Kinder den Norden Deutschlands noch nie gesehen und so bietet sich dieses Reiseziel für uns drei heuer an.

Bis zum letzten Arbeitstag konnte ich mir nicht vorstellen, irgendwann Urlaub zu haben. Die letzten Wochen vor dem Urlaub waren sehr stressig. In letzten Woche habe ich es endlich geschafft, das Wohnmobil in die Werkstatt zu bringen, damit wir wenigstens TÜV bekommen und wegfahren können. Das Wohnmobil war bis Donnerstag Abend noch völlig leer. Annemarie hatte aber am Freitag frei und hat uns das Wohnmobil eingeräumt. Sie weiß eben, was hineingehört.

Morgens packen wir die restlichen Dinge ins Wohnmobil. Ich bin reichlich zerstreut. Mir fallen ständig weitere Sachen ein, die unbedingt mit müssen und so renne ich ein ums andere Mal hinaus ins Wohnmobil und wieder zurück ins Haus. Um 10:00 Uhr ist es so weit: wir starten den Motor und brechen auf. Erst müssen wir noch ein paar Lebensmittel einkaufen, dann geht es auf die Autobahn. Eigentlich ist unser heutiges Etappenziel der Brombachsee. Das Navi rechnet aus, dass wir um 14:00 Uhr dort sein könnten.

Ein Cache an der Autobahn. Während ich zur Tarnung laut mit Fabian schimpfe, loggt er oben klammheimlich unseren Found.

Das muss auch drin sein, wenn man mit Papa unterwegs ist: Pause bei McDoof

Wegen vieler Pausen und einige unfreiwilligen Umwege ist es bereits 16:00 Uhr als wir in die Region Nürnberg kommen. Am Rothsee, bei Hilpoltstein finden wir einen schönen Stellplatz (N49 12.649 E11 11.009) und beschließen, hier zu bleiben. Es ist jetzt 18:00 Uhr.

Unser Stellplatz am Rothsee

Es ist sehr schön hier!

Ein schöner Spielplatz befindet sich in Strandnähe

Morgen wird hier gebadet!

Ich habe Kopfschmerzen und bin müde. Die Kinder erkunden noch den Strand des Rothsees und den Spielplatz und ich werde heute früh schlafen gehen. Aber erst muss ich auf unserer Homepage ein Lebenszeichen von uns geben. Es gehen mittlerweile mehrere Emails täglich ein, in denen ich gefragt werde, was mit uns los sei und ob wir heuer überhaupt nicht wegfahren. Also: es geht uns gut und wir sind wieder unterwegs, wenn auch anders als sonst.

Sarah chattet mit ihrem Freund Philip, der heute aus dem Urlaub zurück gekommen ist

Kurz nach 20:00 Uhr sind auch die Kinder schon im Alkoven verschwunden. Sie spielen noch ein wenig, aber der Tag war anstrengend und so kehrt schon bald Ruhe im Wohnmobil ein.