Strict Standards: Declaration of KHttpUri::set() should be compatible with KObject::set($property, $value = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/koowa/http/uri.php on line 450

Strict Standards: Declaration of KHttpUri::get() should be compatible with KObject::get($property = NULL, $default = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/koowa/http/uri.php on line 450

Strict Standards: Non-static method JLoader::register() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/cache.php on line 19

Strict Standards: Declaration of JCacheStorage::get() should be compatible with JObject::get($property, $default = NULL) in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/storage.php on line 173

Strict Standards: Non-static method JLoader::register() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/document/document.php on line 19

Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186
Montag, der 23. August 2010

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/v038325/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Werbung


Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186

Strict Standards: Non-static method JLoader::import() should not be called statically in /www/htdocs/v038325/libraries/loader.php on line 186

Montag, der 23. August 2010

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Schon in der Nacht hat es fast durchgängig geregnet. Ab und zu hat das Prasseln aufs Wohnmobildach mal kurz aufgehört, um gleich darauf verstärkt wieder einzusetzen. So ist es auch noch morgens um 8:00 Uhr, als der Wecker in meinem iPhone losgeht. Heute ist Heidepark angesagt, aber das Wetter sieht gar nicht danach aus. Ich befrage verschiedene Wetter-Apps auf dem iPhoine nach Regenradar und Wetteraussichten. Alle sind der einhelligen Meinung, dass das Wetter heute nur Starkregen vorsieht. Na Klasse! Wenn Engel reisen...

Nachdem wir gefrühstückt haben, ich muss die Kinder heute fast dazu zwingen, ziehen wir Regenjacken an und machen uns auf den Weg. Im Augenblick nieselt es nur. Was für ein Segen! Wir müssen erst unsere bereits gekauften Tickets holen. Auf den Tickets steht, dass man sie heute noch gegen die Merlin Jahreskarte tauschen kann. Ich hatte mich nach dem Kauf der Dreitages-Karten bereits geärgert, dass ich nicht gleich das nur unwesentlich teurere Jahresticket gekauft habe. Ich habe jetzt also noch die Möglichkeit dazu. Über den Tausch werde ich heute nachdenken.

Fabian will sich im Park gleich von uns trennen, da er unbedingt alle Sachen gleichzeitig machen möchte und nicht weiß, wo er anfangen soll. Wir vereinbaren, über SMS-Nachrichten in Kontakt zu bleiben. Sarah bleibt beimir. Wir suchen uns Attraktionen aus, die möglichst überdacht sind. Trotzdem sind wir schon bald recht naß. Zum Trocknen setzen wir uns sogar in die für kleine Kinder gedachte "Hallo Spencer!"-Show. Aber als die zuende ist, geht draußen gerade ein Wolkenbruch nieder. Ich schicke Fabian eine SMS, dass wir zum Wohnmobil zurück gehen. Wir brauchen Regenschirme.

Vermummte Sarah

Am Ausgang treffen wir Fabian. Er ist bereits patschnass und muss sich komplett umziehen. Dabei sind wir noch keine 2 Std. im Park! Bewaffnet mit Regenschirmen ziehen wir wieder los. Jetzt trennt sich Sarah von uns und Fabian geht mit mir. Aber die meisten Attraktionen schrecken ihn ab. Ich fahre diverse Achterbahnen, Fabian wartet draußen. Er lässt sich nur auf die abgeschwächten Attraktionen ein.

Fabian

So stark ist der Regen zeitweise

Wir fahren mit dem Mississipi-Dampfer, weil der über ein Dach verfügt

Gegen Mittag lässt der Regen nach. Als wir uns am Nachmittag alle im Maya-Tal wieder treffen und uns mit Pommes und Cola stärken, machen wir danach den Fehler, einige der Extreme-Attraktionen auszuprobieren. Schließlich ist uns so schlecht, dass wir den Park bereits um 16:30 Uhr verlassen müssen - gerade rechtzeitig vor dem nächsten großen Regen.

Die Kinder im Screamy, dem kleinen Bruder von Sream, dem Gyro-Drop-Tower

Die Kinder sind fertig

Fabian leidet besonders. Er will zurück zum Wohnmobil, um sich hinzulegen. Es geht ihm wirklich schlecht!

Zuvor hole ich mir aber noch die Merlin-Jahreskarte. Ich habe mir das reiflich überlegt. Zur Merlin-Gruppe gehören auch die Lego-Parks, Sea Life, Madame Tussaut in Berlin und diverse andere Attraktionen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Und ich weiß auch nicht, ob wir tatsächlich die drei bereits bezahlten Tage hier bleiben werden.

Zurück beim Wohnmobil fallen wir alle in unsere Betten und schlafen erstmal eine Stunde. Um 18:00 Uhr, als der Park schließt, kommt mal kurz die Sonne hervor, aber nur. um gleich darauf wieder hinter schwarzen Wolken zu verschwinden.

Auch Papa braucht eine Auszeit

Später kochen wir noch Spaghetti und schauen uns einen Film auf DVD an. Heute schreibe ich jedoch nichts mehr. Mir ist immer noch nicht so richtig gut. Die Wirbelei war wohl doch etwas zu viel für mich. Mit dem Alter hat das wohl nichts zu tun, denn den Kindern geht es nicht besser. Morgen fahren wir nichts rundes mehr, so deren einhelliges Fazit.